menumenu-button
News Events Galerie Publikationen Presse
publikationen

Kall, Bernhard/ Gass, Georg: "Nachvollziehbarkeit" von Rechnungen: Anforderungen an die Abrechnungsunterlagen in der oberstgerichtlichen Rechtssprechung
Zeitschrift für Recht des Bauwesens (ZRB), März 2016/ Nr. 1

15.03.2016
Nach ständiger Rechtsprechung tritt die Fälligkeit einer Werklohnforderung erst mit Übermittlung einer nachvollziehbaren Rechnung ein, sofern das Entgelt nicht vorab fixiert wurde (wie bei einem echtem Pauschalvertrag). Auftragnehmer sind in der Praxis daher häufig mit dem Einwand konfrontiert, ihre Werklohnforderung sei mangels nachvollziehbarer Abrechnungsgrundlagen nicht fällig. Der vorliegende Beitrag gibt einen Überblick über Anforderungen an die Nachweispflicht des Werkunternehmers im Rahmen der Schlussrechnungslegung.